Küchentrends 2019

D ie Küche ist das emotionales Zentrum des eigenen Heims. Das Leben der Menschen hat sich im Laufe der Jahrzehnte veränderte – so auch Ihr Zuhause und ihr Anspruch an Design und Funktionalität der Küche. Was werden wir in Zukunft sehen? Welche Trends erwarten und 2019?

Schwarz

Ein tiefes, supermattes Schwarz erobert die Küche. Bei dunklen Fronten ist normalerweise Vorsicht geboten, aber eine besondere Oberflächen-veredelung gewährt einen hohen Pflegkomfort. Nolte bringt eine matte Schichtstoff-Front mit Anti-Fingerprint-Eigenschaften auf den Markt. Die Front Phoenix liegt in Preisgruppe 3. Der zweitgrößte deutsche Küchenhersteller Häcker bringt mit der Front AV2035 eine Lackfront mit den gleichen Eigenschaften auf den Markt. Häcker nennt es TOUCHfree. Das umfassendste Konzept in schwarz hat der fränkische Küchenhersteller Schüller. Zwar wirbt er nicht mit Anti-Fingerprint doch hat er eine Vielzahl von Griffen, Lüftungsgitter, Wangenschuhe und  Tischgestelle in onyxschwarz im Angebot.

Schwarz ist aber nicht nur die aktuelle Farbe für Küchenfronten – auch immer mehr Armaturen werden 2019 in schwarz Angeboten. Franke bietet seinen Klassiker Active Plus in black matt an. Die beiden neuen Armaturen „360°“ und „up and down“ sind ebenfalls in black matt erhältlich.

Neben supermatten, unfarbenen Fronten werden 2019 auch immer mehr schwarze Holzfronten angeboten. Häcker hat mit der AV6084 Vulkaneiche ein außergewöhnlich schöne Echtholzfront im Programm. Die Vulkaneiche hat einen rauchigen, verbrannten Charakter mit sehr viel Emotionalität.

Häcker AV 6084 Vulkaneiche

Im Echtholzbereich bietet Nolte mit seiner Legno Eiche Sepia noch eine Front mit „verbrannter“ Oberfläche. Schwarze Holzfronten in Kunststoff-Nachbildung sind z.B. die Linea Strukturfichte (Schüller), Artwood Eiche geflämmt (Nolte) und Eiche schwarz (Häcker).

In unserem Online Shop erhalten Sie eine große Auswahl an Nolte Küchen Möbel. Transparente Einzelpreise, kostenlose Planung und Beratung, vormontierte Möbel und Speditionsversand frei Verwendungsstelle. Über unseren Küchen Konfigurator und 3D Planer können Sie Ihre Küche gestalten und erhalten zu jedem Artikel einen Preis. Gerne erstellen wir Ihnen ein persönliches Angebot.

Werbung

Metall und Beton

Die beiden ursprünglichen, aber oft kühlen Materialien Metall und Beton werden immer mehr in die Küche gebracht. In einer digitalisierten, schnelllebigen Umgebung mit immer unsichereren Entwicklungen sind diese beständigen Materialien wohl wie ein Fels in der Brandung. Der österreichische Küchenhersteller Intuo (gehört zu Ewe) hat als einer der ersten metallisch wirkende Fronten entwickelt. In der Frontfamilie FERO sind nun drei Frontfarben erhältlich (brass = Messing, bronze und dark iron). Die Metalloptik wird durch einen speziellen Lack hergestellt. Nolte hat 2018 die Fronten Ferro im dunklen Blaustahl und rötlichen Cortenstahl auf den Markt gebracht. Zusätzlich wurden Metall-Partikel in den Lack gemischt um magnetische Oberflächen zu schaffen. Häcker nimmt weder das goldige Messing, noch Bronze oder dunkles anthrazit und bringt die silberne Front AV 7070 Industriestahl in Preisgruppe 9 auf den Markt.

Schüller hat die UV-Lackfronten Targa in den Farben Stahl bronze und Stahl dunkel. 2019 kommen die Lacklaminatfronten Corona. Diese haben einen leichten Glanz Effekt und sind in Edelstahl metallic geschliffen und Titan metallic geschliffen erhältlich. 

Ein weiterer Trend, der in 2019 fortgesetzt wird sind Fronten in Betonoptik. Fast jeder Hersteller bietet weisse, graue oder anthrazitfarbene Beton-Nachbildungen an.


Neueste Beiträge

Kategorien

Archiv